.

Ziel

Autor: root 06.07.2017

Ziel des Vorhabens ist es, den Schutz von Wildpflanzenarten für Ernährung und Landwirtschaft (WEL) in ihren natürlichen Lebensräumen zu verbessern. Dies ist eine wesentliche Voraussetzung für ihre nachhaltige Nutzung. Anhand von Wildselleriearten als Modellobjekte soll demonstriert werden, wie dieses Ziel durch den Aufbau eines beispielhaften bundesweiten Netzwerkes genetischer Erhaltungsgebiete zu erreichen ist. Dieses Ziel kann nur durch eine intensive Zusammenarbeit zwischen Institutionen des behördlichen Naturschutzes und der Forschung auf Bundes- und Landesebene erreicht werden.

15_NI-SP-20150813-1259_Herden_316_NI-BS-20150812-1329_Herden_24
Apium graveolens ssp. graveolens, T. HerdenBiotop von Helosciadium inundatum in Niedersachsen, T. Herden
Helosciadium repens, H. Ringel, JKIHelosciadium nodiflorum-Wilhelm
Helosciadium repens, H. RingelBlatt und Blüte von Helosciadium nodiflorum, A. Wilhelm

Im Projekt sollen wissenschaftliche, organisatorische und rechtliche Fragestellungen bearbeitet und beantwortet werden. Damit schafft das Projekt wesentliche Grundlagen für einen effektiven und effizienten Schutz bedeutender pflanzengenetischer Ressourcen und schließt eine strategische Lücke im Maßnahmenkatalog des nationalen Fachprogramms zur Erhaltung und nachhaltigen Nutzung pflanzengenetischer Ressourcen landwirtschaftlicher und gartenbaulicher Kulturpflanzen des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.